Deutsch-Französische Partnerschaft seit 1970

Gründung

Im April 1970 besuchten Bürgermeister Roger Bosc-Bierne und sein Sohn Jacques aus Oncy (Milly-la-Forêt) einen Bekannten in Morsbach. Dabei entstand die Idee einer Partnerschaft zwischen Milly und Morsbach. Roger Bosc-Bierne war begeisterter Europäer mit dem Ziel, eine Freundschaft in den Herzen und Köpfen der Menschen herbei zu führen, welches auch Sinn und Zweck der Partnerschaft sein sollte. In Morsbach fiel diese Idee auf fruchtbaren Boden, und im Gemeinderat wurde bald der Idee einer Partnerschaft zugestimmt. Bürgermeister Andreas Ley, Gemeindedirektor Hans Stentenbach sowie die Ratsmitglieder Erich Spathmann und Reinhard Solbach fuhren am 4.6.1970 nach Milly mit Empfang im dortigen Rathaus. Der Gegenbesuch in Morsbach erfolgte vom 9. bis 11.7.1970.

Schließlich kam es zur feierlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen der Gemeinde Morsbach und dem Kanton Milly-la-Forêt am 19.9.1970 in Morsbach. Die Anwesenheit von Konrad Adenauer, einem Enkel des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer, der sich damals für die Deutsch-Französische Verständigung einsetzte, gab der Feier einen besonderen Rahmen. Adenauer war ein Freund der Familie Bosc-Bierne.

In Milly wurde dann die Unterzeichnung am 9. Oktober 1970 mit 90 Teilnehmern aus Morsbach gefeiert.