Deutsch-Französische Partnerschaft seit 1970

Partnerschaft aktuell: Französische Schüler in Morsbach

| Keine Kommentare

Da waren sie wieder, 29 französische Schulkinder und ihre begleitenden Lehrerinnen aus unseren Partnerschaftsgemeinden rund um Milly-la-Forêt und wohnten Mitte Januar für eine Woche in den Familien der Gemeinschaftsschüler. Ihnen sei großer Dank! Manch einer wird die Kinder gesehen haben, als sie in einer Rallye unser Morsbach erkundet haben. Christoph Buchen stand ihnen mit seinem Wissen und originellen Geschichten zur Verfügung. Sogar das Bild der 7. Station des Kreuzweges, auf dem Napoleon das Kreuz trägt, haben sie in der Basilika entdeckt. Danach wurden die Gäste im großen Sitzungssaal des Rathauses von Bürgermeister Jörg Bukowski empfangen. Er stand ihnen Rede und Antwort.

Die französischen SchülerInnen und ihre begleitenden Lehrerinnen wurden im Sitzungssaal des Rathauses von Bürgermeister Jörg Bukowski empfangen. Foto: C. Buchen

Die französischen SchülerInnen und ihre begleitenden Lehrerinnen wurden im Sitzungssaal des Rathauses von Bürgermeister Jörg Bukowski empfangen. Foto: C. Buchen

 

Am nächsten Tag erlebten die Schüler die Oberbergische Landschaft. Höhepunkt war der Besuch des Freilichtmuseums Lindlar. Unsere Landeshauptstadt Düsseldorf und das Neanderthal-Museum mit seiner Geschichte der Menschwerdung standen auch auf dem Programm. Speziell mit der deutschen Geschichte seit 1945 beschäftigten sie sich zusammen mit den deutschen Kindern im Haus der Geschichte in Bonn. Den gemeinsamen, krönenden Abschluss bildete ein fröhliches Eislaufen in der Eissporthalle Wiehl.

Am Ende der Woche fand eine tränenreiche Verabschiedung statt in der Vorfreude auf ein Wiedersehen im März in Milly-la-Forêt. Alle Beteiligten waren sich einig über eine sehr gelungene Woche. Hanne Gräser

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.